Betreff: [aktuelles@adfc-bo.de] ADFC im Stadtspiegel: Freie Fahrt für alle!
Von: "Klaus Kuliga" <kkuliga@arcor.de>
Datum: 13.10.2010 13:46
An: aktuelles@adfc-bo.de

Hallo liebe Freunde des Rad Fahrens in Bochum!

Der Stadtspiegel Bochum berichtet heute gleich zwei Mal über Fahrradthemen:

Der Bericht über die Herner Straße / A 43 ist überschrieben Von freier
Fahrt ist nichts zu spüren und referiert hauptsächlich die Positionen von
Lothar Gräfingholt (CDU). Er fordert für Riemke (gleichzeitig!) eine Grüne
Welle für Autofahrer und quer dazu eine für Fußgänger. Wir fordern die Grüne
Welle im Bereich der Kreuzung A 43, wie die daneben als Leserbrief
abgedruckte Stellungnahme des ADFC Bochum deutlich macht. Handlungsbedarf
sehen offensichtlich alle Beteiligten. Radio Bochum hat heute Morgen vor Ort ein Interview dazu gemacht.

Zum anderen berichtet der Stadtspiegel über unsere Stellungnahme zur
IHK-Position bezüglich der  Wittener Straße und fragt: Ideologische
Verblendung? Auf einer von beiden Seiten sicherlich, fragt sich nur wo. Der Bericht ist
mit einem Foto illustriert, das eine Situation zeigt, die eigentlich gar
nicht entstehen darf: Ein nach rechts abbiegendes Fahrzeug kreuzt den
Radfahrstreifen in Höhe der Ferdinandstraße, während die Radfahrer Grün
haben.

Mit freundlichen Grüßen
Klaus Kuliga

Vorsitzender ADFC Bochum e.V.
Kuliga@adfc-bo.de
(0234) 33 74 13