Betreff: [aktuelles@adfc-bo.de] Radfahrstreifen Wittener Straße und Rad fahren im Ehrenfeld
Von: "Klaus Kuliga" <kkuliga@arcor.de>
Datum: 24.11.2010 10:22
An: aktuelles@adfc-bo.de

Hallo liebe Freunde des Rad Fahrens in Bochum!

Die Wittener Straße macht unentwegt Schlagzeilen. Heute berichtet die WAZ,
dass selbst die CDU Ehrenfeld (!) sich zur Wittener Straße äußern musste. Die CDU ist "klar gegen die Reduzierung von Fahrstreifen ... nur um einen
Radweg einzurichten".  Fahrradfeindlicher geht es nicht. Dass die ursprünglich vorgeschlagene Lösung mit zwei Fahrstreifen den
Autofahrern immer schon eine Leistungsfähigkeit der Straße mit der Schulnote
"gut" garantierte und die Note stadteinwärts sich durch die geänderte
Planung sogar auf "sehr gut" verbessert, spielt für die Herren Autofahrer
keine Rolle. Hauptsache, es beibt bei dem "ungenügend" für den Radverkehr.
Die Fakten stehen in der Beschlussvorlage für die Sitzung am 02.12.2010,
Ausschuss für Umwelt, Ordnung, Sicherheit und Verkehr.
Sehr lesenwert, vor allem die eingehende Diskussion der verworfenen
"Lösungen" und die Begründung anhand der StVO und der entsprechenden
Verwaltungsvorschriften - Vorschriften wohlgemerkt -  die sogar in Bochum
gelten.

Ein besonderer Dorn im Auge der Ehrenfelder CDU werden jetzt wohl die soeben
mitten im Ehrenfeld für Radfahrer in Gegenrichtung freigegebenen
Einbahnstraßen. Schilder und Markierungen sind gerade fertiggestellt. Übrigens eine
Initiative des ADFC Bochum, von wem auch sonst.
Die geänderten Planungsunterlagen für die Wittener Straße sind im
Ratsinformationssystem veröffentlicht und für jedermann einsehbar:
https://session.bochum.de/somacos/net/bi/to0040.php?__ksinr=4421 (auf das
Pdf-Symbol neben den Anlagen klicken).

Mit freundlichen Grüßen
Klaus Kuliga

Vorsitzender ADFC Bochum e.V.
Kuliga@adfc-bo.de
(0234) 33 74 13