Betreff: [aktuelles@adfc-bo.de] Bogestra plant Radverkehrsverbot in Langendreer
Von: Klaus Kuliga
Datum: 23.10.2011 11:13
An: aktuelles@adfc-bo.de

Hallo liebe Freunde des Rad Fahrens in Bochum,

jetzt also doch: Bogestra und Stadt Bochum planen ein Radverkehrsverbot auf der Hauptstraße in Langendreer zwischen Elsterstraße und Stiftstraße. Der Radverkehr fällt der Straßenbahn zum Opfer.

Genau diese Planungsidee war vor etwa 3 Jahren der Auslöser für den Einspruch des ADFC Bochum gegen die laufenden Planungen für die Linie 310 in Langendreer. Die WAZ hatte berichtet. Damals hatten Stadt Bochum und Bogestra nichts eiligeres zu tun als zu beteuern, an ein Radverkehrsverbot sei in Wirklichkeit gar nicht gedacht.

Ende September 2011 hat die Bogestra nun in Arnsberg eine geänderte Planung vorgelegt, die genau dieses fahrradfeindliche Verkehrsverbot festschreiben soll.

Als Ersatz soll eine untaugliche Alternativroute ausgeschildert werden und die - teils gar nicht vorhandenen - Gehwege sollen für Radfahrer freigegeben werden.

Ungelöst bleiben zudem die Probleme im Kreuzungsbereich Langendreer Markt (Unterstraße / Hauptstraße) und im Bereich des S-Bahnhofs Langendreer. Hier sollen Radverkehrsanlagen gar nicht erst geplant, bzw. verkehrsgefährdende Radwege neu gebaut werden.

Wir haben die Bezirksregierung Arnsberg aufgefordert, diesem Vorhaben die Genehmigung zu verweigern.

Die Eingabe an die Bezirksregierung ist als Pdf-Datei angehängt.


Mit freundlichen Grüßen
Klaus Kuliga

Vorsitzender ADFC Bochum e.V.
Kuliga@adfc-bo.de
(0234) 33 74 13