Betreff: [aktuelles@adfc-bo.de] Wasserstraße: aus unbefahrbar wird verkehrsgefährdend.
Von: Klaus Kuliga
Datum: 23.10.2011 11:59
An: aktuelles@adfc-bo.de

Hallo liebe Freunde des Rad Fahrens in Bochum,

es hat nur fnfundzwanzig Jahre gedauert: zwei Jahre nach der Rad-Verkehrsschau hat die Stadt Bochum an der Kreuzung Knigsallee / Wasserstrae einen massiven Mast, der mitten auf dem ohnehin zu schmalen Radweg stand, auf die andere Seite versetzt.

Siehe Fotos in der Anlage.

Es war eine der allerersten Aktionen der gerade gegrndeten Ortsgruppe des ADFC in Bochum, dass wir auf solche katastrophalen Missstnde an Bochumer Radwegen aufmerksam gemacht haben. Die Stadt Bochum hat das geflissentlich ignoriert. Im Rahmen der Rad-Verkehrsschau vor zwei Jahren haben wir dann die Fachleute noch einmal direkt mit dem uralten Problem konfrontiert und die Beseitigung der Gefahrenquelle gefordert.

Die Stadt Bochum hat hauptamtliche Straenbegeher, die nichts anderes tun, als die Straen auf Mngel und Schden zu prfen, die die Verkehrssicherheit beeintrchtigen. Fr Radwege sind diese Fachleute offenbar blind.

Jetzt hat die Stadt Bochum reagiert und den Mast vom Radweg versetzt. Damit wurde aus dem nicht befahrbaren Radweg ein ungengender Radweg. Ein gewaltiger Fortschritt.

Die Forderung des ADFC war eine andere: Da der benutzungspflichtige Radweg an der Knigsallee an der Kreuzung endet, muss der Radfahrer vor der Kreuzung mit einem Radfahrstreifen auf die Fahrbahn gefhrt werden, um seine Fahrt ungefhrdet fortsetzen zu knnen.

Die Stadt Bochum hat die Fahrbahn ein diesem Bereich vor kurzem erneuert. Es wre also sehr einfach gewesen, im Zug dieser Bauarbeiten die von uns geforderte Lsung zu realisieren. Das ist nicht geschehen.

Der Radweg ist nach wie vor nicht geeignet, den Radverkehr zu sichern.
Der Gehweg neben dem Radweg ist zu schmal, die Fhrung unbersichtlich und verwinkelt, der Radweg fhrt ber eine freie Rechtsabbiegespur des Kfz-Verkehrs, an der gegenberliegenden Seite der Kreuzung fehlt die berleitung auf die Fahrbahn, links Abbiegen in die Wasserstrae ist nur schwer mglich.

Bochum bleibt fahrradfeindlich.


Mit freundlichen Gren
Klaus Kuliga

Vorsitzender ADFC Bochum e.V.
Kuliga@adfc-bo.de
(0234) 33 74 13