Betreff: [aktuelles@adfc-bo.de] CDU für Radfahrer in Bochum
Von: Klaus Kuliga
Datum: 03.11.2011 09:41
An: aktuelles@adfc-bo.de

Hallo liebe Freunde des Rad Fahrens in Bochum,

die CDU hat für die nächste Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Ordnung, Sicherheit und Verkehr am Mittwoch, 9. November 2011 einen Antrag zur Verbesserung der Radverkehrssituation in Bochum eingebracht.
Die Sitzung ist öffentlich und beginnt um 14:30 im BoGeStra-Betriebshof Engelsburg.

Der Antrag umfasst insgesamt 12 Punkte und kann als Einstieg in die überaus notwendige und längst überfällige politische Diskussion gewertet werden.

Bemerkenswert ist insbesondere Punkt 4:
"Die durch das blaue Radfahrschild angeordnete Benutzungspflicht von
Bürgersteigradwegen wird im gesamten Stadtgebiet aufgehoben."

Nachzulesen ist der Antrag im Ratsinformationssystem der Stadt Bochum:
https://session.bochum.de/somacos/net/bi/to0040.php?__ksinr=4566

In der gleichen Sitzung wird eine Planung der Verwaltung für einen (seit 25 Jahren überfälligen) Schutzstreifen für Radfahrer auf dem Hustadtring. Dort werden auch die Bochumer Prioritäten noch einmal klar gemacht: Parkstreifen auf der Fahrbahn sind allemal wichtiger als Radfahrstreifen:

"Aufgrund der zu geringen Gesamtquerschnittsbreite kann nur in Fahrtrichtung bergauf dem Radfahrer ein Schutzstreifen angeboten werden. ... Die Parkstreifen auf der zum Wald hin gerichteten Fahrbahnseite bleiben in Gänze erhalten und werden partiell (z.B. im Bereich der Schattbachbrücke) nach Möglichkeit verlängert, so dass sich das Angebot an Parkraum geringfügig erhöht."

Ohne die Parkstreifen könnte man Radfahrstreifen in beiden Richtungen anlegen.

Mit freundlichen Grüßen
Klaus Kuliga

Vorsitzender ADFC Bochum e.V.
Kuliga@adfc-bo.de
(0234) 33 74 13