Betreff: [aktuelles@adfc-bo.de] Berliner Polizei will besseren Schutz für Radfahrer.
Von: Klaus Kuliga
Datum: 16.03.2012 15:27
An: aktuelles@adfc-bo.de

Hallo liebe Freunde des Rad Fahrens in Bochum,

http://www.tagesspiegel.de berichtet:
Die Berliner Polizei will besseren Schutz für Radfahrer.

Mindestens ein Jahr lang soll sich die Berliner Verkehrspolizei gezielt um die Sicherheit der Radfahrer kümmern.

Nach den Vorstellungen des Präsidiums soll – falls die Einsatzlage es erlaubt – jeder Polizist jedes parkende Auto auf einer Radspur oder in der zweiten Reihe umgehend aufschreiben.

Begründet wird der neue Kurs mit der stetig wachsenden Zahl der Radfahrer.

Zu schnell oder unachtsam abbiegende Autofahrer sollen gestoppt und belehrt werden.

Seit gut zehn Jahren setzt Berlin auf markierte Radspuren auf der Fahrbahn, dennoch gibt es immer noch viele unfallträchtige Radwege neben dem Gehweg.

Der ganze Artikel:
http://www.tagesspiegel.de/berlin/mehr-kontrollen-in-der-hauptstadt-polizei-will-besseren-schutz-fuer-radfahrer/6314772.html

Und was tut die Bochumer Polizei? Sie wartet auf Unfälle.


Mit freundlichen Grüßen
Klaus Kuliga

Vorsitzender ADFC Bochum e.V.
Kuliga@adfc-bo.de
(0234) 33 74 13