Betreff: [aktuelles@adfc-bo.de] Move 2013: Viel Bewegung an der RUB.
Von: Klaus Kuliga
Datum: 26.09.2012 17:38
An: aktuelles@adfc-bo.de

Hallo liebe Freunde des Rad Fahrens in Bochum,

die Ruhr-Universität Bochum wählt die Überholspur. Während sich die Stadt Bochum mit ihrer AGFS-Bewerbung auf die Standspur begeben hat ("Beratungsbedarf"), geht an der RUB die Post ab.

Die RUB hat ein eigenes Mobilitätsportal eingerichtet. Auf der Fahrradseite sind bereits wichtige Projekte angekündigt:

1. Metrolpolradruhr an der RUB!
Bald wird auch der Campus Bochum Standort des erfolgreichen Verleihsystems sein. Von der Fakultät für Sportwissenschaft zur CASPO oder vom Technologiequartier zur Mensa zu fahren wird danach auch ohne eigenes Fahrrad kein Problem mehr sein.
Das Projekt wird innerhalb von 3 Monaten bis Ende 2012 realisiert!

2. Fahrradhäuschen!
Derzeit werden Standorte für spezielle Fahrradboxen geplant (für ca. 20 Fahrräder pro Box), die nur mit einem gesonderten Schlüssel zugänglich sind. Über den gesamten Campus verteilt sollen Angebote gemacht werden.

3. Mehr Wege fürs Fahrrad!
Weil das Universitätsgelände Radfahrern unnötige Barrieren aufbaut und auch die Erreichbarkeit der RUB noch nicht aus allen Richtungen problemlos möglich ist, wird an der Optimierung der Fahrradwege gearbeitet.

4. Fahrradabstellanlagen!
Alte Fahrradständer sollen durch Anlehnbügel ersetzt und Lücken im Angebot geschlossen werden.

5. Radfahrtraining!
Zusammen mit der ADFC Bochum  biete die RUB ein Radfahrtraining an.

Alle aktuellen Informationen auf "Move2013 - dem Informationsportal für die Mobilität an der RUB":

http://www.ruhr-uni-bochum.de/rub2013/mobilitaet/fahrrad/index.html


Mit freundlichen Grüßen
Klaus Kuliga

Vorsitzender ADFC Bochum e.V.
Kuliga@adfc-bo.de
(0234) 33 74 13

Diese Stadt muss sich bewegen - am besten mit dem Rad.