Betreff: [aktuelles@adfc-bo.de] Kopenhagen: Fahrrad-Verleihsystem auf der Kippe
Von: Klaus Kuliga
Datum: 02.11.2012 16:47
An: aktuelles@adfc-bo.de

Hallo liebe Freunde des Rad Fahrens in Bochum,

Kopenhagen gilt als Musterbeispiel für eine fahrradfreundliche Stadt. Jetzt steht dort offensichtlich das für die Nutzer kostenlose Fahrradleihsystem auf der Kippe.

Seit 1995 konnten in Kopenhagen 2.000 (oder sogar 2.500?) Fahrräder an über 100 Stationen im Stadtzentrum kostenlos ausgeliehen werden. Es genügte ein 20-Kronen-Stück als Pfand, wie beim Einkaufswagen im Supermarkt, und schon konnte man losfahren. Die Rückgabe konnte an jeder Station erfolgen.

Jetzt sollen alle Räder - wie immer Ende November - eingesammelt werden. Ob das System aber im nächsten April wieder zur Verfügung steht, ist offen.

Die Vertragsverhandlungen zwischen Stadtverwaltung und dem "Stadtfahrrad-Fonds" als Betreiber wurden ohne Ergebnis abgebrochen. Streitpunkt war unter anderem die Reklame auf den Fahrrädern.

Das System ähnelt in diesem Punkt dem hiesigen Angebot von Metropolradruhr, wo der Betreiber Nextbike ebenfalls Werbung auf den Rädern zur Refinanzierung nutzt. Die Anschubfinanzierung von Metropolradruhr läuft Ende 2012 aus.

Mehr dazu:
http://www.spiegel.de/reise/europa/keine-kostenlosen-leihfahrraeder-mehr-in-kopenhagen-a-864981.html
http://www.spiegel.de/reise/staedte/mobiles-kopenhagen-stadt-auf-raedern-a-780011.html
http://www.zeit.de/auto/2012-02/kopenhagen-fahrrad


Mit freundlichen Grüßen
Klaus Kuliga

Vorsitzender ADFC Bochum e.V.
Kuliga@adfc-bo.de
(0234) 33 74 13

Diese Stadt muss sich bewegen - am besten mit dem Rad.