Betreff: [aktuelles@adfc-bo.de] 2013: Gute Vorsätze in der Politik?
Von: Klaus Kuliga
Datum: 15.01.2013 09:42
An: aktuelles@adfc-bo.de
Reply-to:
aktuelles@adfc-bo.de

Hallo liebe Freunde des Rad Fahrens in Bochum,
ein fröhliches neues Jahr wünsche ich allen Aktiven, Mitgliedern und Freunden des ADFC und des Radfahrens in Bochum.

2013 wird ein spannendes Jahr für die Radfahrer in Bochum. Die Weichen werden neu gestellt in Richtung auf ein fahrradfreundliches Bochum - so hat es die Koalition aus SPD und Grünen versprochen. Den guten Vorsätzen müssen nun die entsprechenden Taten folgen.

Die WAZ hat alle Parteien im Rat gefragt, welche Ziele ihnen für 2013 besonders wichtig sind. Acht Parteien wurden gefragt: SPD, Grüne, CDU, Linke, Freie Bürger, UWG, Soziale Liste und FDP.

Nur zwei von den acht erwähnen in ihrem Statement das ungeliebte Stiefkind der Stadt Bochum, den Fahrradverkehr.

Die SPD hat zwar den Leitantrag "Verbesserung der 'Fußgänger- und Fahrradfreundlichkeit'" im Wesentlichen formuliert, spricht in ihrem Statement aber nur von einem "Mobilitätskonzept" und der Förderung des Umweltverbundes. Das Fahrrad kommt auch 2013 bei der SPD nicht vor.

Dasselbe Bild bei CDU, Freien Bürgern, UWG, Soziale Liste und FDP: Keine Rede vom Fahrradverkehr.

Die Grünen dagegen machen eine klare Ansage: "Kurzfristig muss der Fahrradverkehr verbessert werden."

Die Linken versprechen, darauf zu drängen, "dass Bochum fahrradfreundlicher gestaltet wird und die Bewerbung für die AG fahrradfreundlicher Städte ernsthaft betrieben wird."

Im Grunde ergibt sich also ein kaum verändertes Bild, gegenüber der letzten Kommunalwahl 2009. Wer in Bochum nach einer fahrradfreundlichen Partei sucht, findet eine klare Position bei den Linken und jetzt auch bei den Grünen. Die SPD ist über ihren Schatten gesprungen, weiß aber noch nicht so recht, ob sie von da aus vorwärts oder doch lieben wieder rückwärts gehen will. Alle anderen haben das Thema anscheinend nicht auf der Tagesordnung.

Das sollten wir ändern - jeder von uns.
Wie lautet doch das neue Motto des ADFC: ADFC für alle!


Mit freundlichen Grüßen
Klaus Kuliga

Vorsitzender ADFC Bochum e.V.
Kuliga@adfc-bo.de
(0234) 33 74 13

Diese Stadt muss sich bewegen - am besten mit dem Rad.