Betreff: [aktuelles@adfc-bo.de] höhere Bußgelder gegen Kampfparker
Von: Klaus Kuliga
Datum: 30.01.2013 14:23
An: aktuelles@adfc-bo.de
Reply-to:
aktuelles@adfc-bo.de

Hallo liebe Freunde des Rad Fahrens in Bochum,

Autofahrer, die Radfahrer behindern oder gefährden, sollen schon bald stärker zur Kasse gebeten werden. Wer auf Radwegen parkt, soll 20-30 Euro statt bisher 15-20 Euro Strafe zahlen. Wer beim Ein- und Aussteigen nicht auf Radfahrer achtet, soll mit 20 statt 10 Euro Bußgeld verwarnt werden. Sehr sinnvoll.

Die Presse berichtet darüber allerdings unter Überschriften wie “Bußgelder für Rowdy-Radfahrer sollen steigen”, denn auch Rasdfahrer sollen 5-10 Euro mehr zahlen, wenn sie gegen die StVO verstoßen.

Auf Spiegel-Online gibt es dazu eine Umfrage: “Wer verhält sich schlimmer auf Deutschlands Straßen – Radler oder Autofahrer?”.  Von knapp 6000 Teilnehmern finden 42 % die Autofahrer schlimmer, nur 19 % sehen die Radfahrer vorn.  Etwa 39 % finden beide gleich schlimm.


Mit freundlichen Grüßen
Klaus Kuliga

Vorsitzender ADFC Bochum e.V.
Kuliga@adfc-bo.de
(0234) 33 74 13

Diese Stadt muss sich bewegen - am besten mit dem Rad.