Betreff: [aktuelles@adfc-bo.de] Einladung des ADFC-Essen zum NachtRadeln 2013
Von: Klaus Kuliga
Datum: 16.07.2013 17:31
An: aktuelles@adfc-bo.de
Reply-to:
aktuelles@adfc-bo.de

Hallo liebe Freunde des Rad Fahrens in Bochum,
nachfolgend die (kurzfristige) Einladung des ADFC Essen zum

  *NachtRadeln 2013 in Essen*

  Hallo liebe ADFC-Mitglieder, hallo liebe Radlerinnen und Radler, eigentlich ist es schon reichlich spät für eine solche Einladung, aber aus organisatorischen Gründen haben wir es dieses Mal leider nicht eher geschafft.
  Dennoch sollt ihr alle zumindest darüber informiert werden, und vielleicht hat der eine oder andere ja doch noch Zeit zum Mitnmachen: Am kommenden Freitag, den 19. Juli, endet in Essen die diesjährige Aktion „Stadtradeln“.
  Als Abschlussaktion lädt daher der ADFC gemeinsam mit der Stadt Essen wie im vergangenen Jahr wieder zum *NachtRadeln* ein. Geradelt wird dabei in überwiegendem Maße über Hauptverkehrsstraßen. Das besondere daran – die Straßen sind überall dort durch die begleitende Polizei für Autos gesperrt!
  Es kann wie im vergangenen Jahr quasi in einem Rutsch durchgeradelt werden! Rote Ampeln und das Anhalten an Vorfahrtstraßen spielen keine Rolle!
  Gestartet wird erst um 21:00 Uhr - warum? Nun, das *NachtRadeln* ist gebunden an den letzten Aktionstag des „Stadtradelns“. Dieser ist am 19. Juli, also mitten im Hochsommer. Und da geht die Sonne erst gegen 21:40 Uhr unter. Das *NachtRadeln* soll aber wie im vergangenen Jahr weitgehend im Dunkeln stattfinden, damit der besondere Charakter dieser Fahrt gewahrt bleibt.

Start ist am Freitag, 19. Juli um 21:00 Uhr auf dem Willy-Brandt-Platz,
zentral in der Essener Innenstadt (gegenüber dem Hbf).

  Ziel ist der Revierpark Nienhausen an der Stadtgrenze Essen/Gelsenkirchen. Die Streckenlänge beträgt ca. 27 km, die Tour wird etwa 2 Stunden dauern.
  Mitfahren können natürlich nicht nur die Teilnehmer des „Stadtradelns“, sondern alle diejenigen, die Spaß und Freude am Rad fahren haben und gleichzeitig aufzeigen wollen, dass es im Ruhrgebiet viele Radfahrer und Radfahrerinnen gibt.
  Wichtigste Grundvoraussetzung für eine Teilnahme ist natürlich eine funktionierende Lichtanlage – auch deshalb, weil all diese sich bewegenden Lichter ein wirklich tolles Bild abgegeben. Und damit wirklich aufgezeigt werden kann , dass wir Radler uns nicht verstecken müssen, sollten möglichst viele Teilnehmer mit reflektierenden Westen, Bändern usw. zum Startpunkt kommen.
  Ziel ist – wie gerade erwähnt – der Revierpark Nienhausen. Dort wird die Möglichkeit geboten, eine Erfrischung und auch eine Stärkung zu sich zu nehmen, die gerade erlebte Tour Revue passieren zu lassen oder schlichtweg übers Radfahren zu klönen. Wir alle hoffen daher, eine möglichst großer Zahl an Radlerinnen und Radler beim *NachtRadeln* begrüßen zu können.
  In diesem Sinne verbleibe ich mit fahrradfreundlichen Grüßen aus Essen
  i.A. Jörg Brinkmann
  Vorsitzender ADFC-Essen


Sie möchten keinen Newsletter mehr erhalten? Auf der Seite http://www.adfc-bo.de/Newsletter.htm können Sie sich an- oder abmelden.