Betreff: [aktuelles@adfc-bo.de] Unfallschwerpunkt Dorstener Straße
Von: Klaus Kuliga
Datum: 26.07.2013 07:40
An: aktuelles@adfc-bo.de
Reply-to:
aktuelles@adfc-bo.de

Hallo liebe Freunde des Rad Fahrens in Bochum,
die Dorstener Straße entwickelt sich zum Unfallschwerpunkt des Radverkehrs in Bochum. Bereits 2012 gab es einen Unfall mit einem schwer verletzten Radfahrer, der auf dem Radfahrstreifen fahrend zwischen zwei Autos geriet, als sich plötzlich die Tür eines parkenden Wagens öffnete. Auch in diesem Jahr kam es zu mindestens einem solchen Unfall. Dazu kommen zahlreiche gefährliche Situationen und Beinahe-Unfälle.

Ursache ist der nicht vorhandene, aber notwendige Trennstreifen zwischen Parkstreifen am rechten Fahrbahnrand und dem Radfahrstreifen.

Die Empfehlungen für Radverkehrsanlagen (ERA 2010) und auch Polizei und Verwaltung der Stadt Bochum halten diesen 50 cm breiten Trennstreifen für unbedingt erforderlich.

Der Trennstreifen ist nicht Teil des Radfahrstreifens, sondern gehört zum Platzbedarf des Parkstreifens - wie übrigens auch ein Trennstreifen zum Gehweg. Parkende Autos sind drei Meter breit.

Verschärft wird die Situation an der Dorstener Straße, weil die Radfahrstreifen durchgehend nur das Mindestmaß von 1,50 m erreichen und auch die Parkstreifen nur das Mindestmaß haben. Auch die Fahrstreifen für den Autoverkehr haben teilweise nur Minimalmaße.

Die ERA 2010 sagen dazu in aller Klarheit: „Eine Kombination von Mindestbreiten für Kfz-Fahrstreifen, Radfahrstreifen und Parkstreifen ist unbedingt zu vermeiden.“

Ich habe deshalb eine Eingabe bei der Stadt Bochum eingereicht, die den notwendigen Trennstreifen einfordert (siehe Anhang).

Jeder Mensch hat ein Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit - auch Radfahrer in Bochum, auch auf der Dorstener Straße.

Mit freundlichen Grüßen
Klaus Kuliga

Vorsitzender ADFC Bochum e.V.
Kuliga@adfc-bo.de
(0234) 33 74 13

Diese Stadt muss sich bewegen - am besten mit dem Rad.

Sie möchten keinen Newsletter mehr erhalten?
Auf der Seite http://www.adfc-bo.de/Newsletter.htm können Sie sich an- oder abmelden.