Betreff: [aktuelles@adfc-bo.de] IHK sucht "Nervenschoner" im Verkehr
Von: Klaus Kuliga
Datum: 19.09.2013 15:09
An: aktuelles@adfc-bo.de
Reply-to:
aktuelles@adfc-bo.de

Hallo liebe Freunde des Rad Fahrens in Bochum,

die IHK Mittleres Ruhrgebiet hat zum Verkehrswettbewerb 2013 aufgerufen:
Gesucht werden Störstellen im alltäglichen Verkehr, die auf die Nerven gehen und die besten Ideen gegen alltägliche Verkehrsärgernisse auf den Straßen in Bochum und Herne.

Gesucht werden Ideen, die mit geringem Aufwand umgesetzt werden können, aber viel Wirkung versprechen.

Der IHK geht es in diesem Jahr allerdings ganz bewusst um den innerstädtischen Verkehr in den Städten Bochum und Herne.
Es geht nicht allein um den Autoverkehr, sondern um jeden Verkehrsträger - also auch Radfahrer und Fußgänger.

Es gibt daher sicherlich viele Möglichkeiten, die IHK mit Problemen und Lösungsvorschlägen zugunsten des Radverkehrs zu überraschen.

(Einbahnstraßen freigeben, Abbiegen erlauben, Straßenquerung einrichten, Schutzstreifen markieren, Poller aufstellen, Grünphasen durchgehend machen ...)

Jeder kann mitmachen, es ist ganz einfach.
Bis zum 31. Oktober 2013 kann jeder, der einen Vorschlag zur Verbesserung des Verkehrsflusses in Bochum und Herne machen möchte und mindestens 18 Jahre alt ist, seine Idee bei der IHK Mittleres Ruhrgebiet einreichen.

Teilnahmeformular (Link ist eine Zeile ohne Leerzeichen):

http://www.bochum.ihk.de/industrie-energie-verkehr-umwelt/verkehr/aktuelles/nervenschoner-gesucht/kontaktformular.html



Mit freundlichen Grüßen
Klaus Kuliga

Vorsitzender ADFC Bochum e.V.
Kuliga@adfc-bo.de
(0234) 33 74 13

Diese Stadt muss sich bewegen - am besten mit dem Rad.

Sie möchten keinen Newsletter mehr erhalten?
Auf der Seite http://www.adfc-bo.de/Newsletter.htm können Sie sich an- oder abmelden.