Betreff: Harpener Hellweg: Fahrrad-Hölle pur.
Von: Klaus Kuliga
Datum: 08.12.2013 13:20
An: aktuelles@adfc-bo.de
Reply-to:
"Klaus Kuliga (ADFC Bochum)"

Hallo liebe Freunde des Rad Fahrens in Bochum,

am Donnerstag hatte ich unter der Überschrift "Parken oder Rad fahren?" auf den WAZ-Artikel "Halteverbot zugunsten von Radwegen" über Planungen am Harpener Hellweg hingewiesen.

Der Artikel war so voller Widersprüche, dass ich den Vorgang im Bürgerinformationssystem und vor Ort gründlich recherchiert habe.

Die Diskussion in der Bezirksvertretung Nord zieht sich schon über anderthalb Jahre. Davor hatte die Verwaltung bereits Pläne für den Knotenbereich Sheffieldring / Castroper Hellweg / Harpener Hellweg / Kornharpener Straße / A40 vorgestellt. Auch die Castroper Straße wird umgebaut. Über die Wutanfälle des CDU-Vertreters James Wille in diesem Zusammenhang hatte ich mehrfach berichtet.

Die Ergebnisse zum Harpener Hellweg habe ich als Bürgeranregung nach GO NRW § 24 an die Stadt Bochum und die WAZ geschickt. Gleichzeitig habe ich den Inhalt der Bürgeranregung mit zusätzlichem Bildmaterial auf unseren Internet-Seiten veröffentlicht:

http://www.adfc-nrw.de/kreisverbaende/kv-bochum/kreisverband-bochum/newsbeitrag/article/fahrrad-hoelle-pur.html
(Links sind eine Zeile ohne Leerzeichen)

Mal sehen, was die Stadt Bochum daraus macht. Irgendwie muss sich sich ja für die AGFS empfehlen. Zu tun ist mehr als genug.


Mit freundlichen Grüßen
Klaus Kuliga

Vorsitzender ADFC Bochum e.V.
Kuliga@adfc-bo.de
(0234) 33 74 13

Diese Stadt muss sich bewegen - am besten mit dem Rad.

Sie möchten keinen Newsletter mehr erhalten?
Auf der Seite http://www.adfc-bo.de/Newsletter.htm können Sie sich an- oder abmelden.